natürliche achtsamkeit

leben besteht aus beziehungen. natürliche achtsamkeit ist ein weg, diese beziehungen bewusst zu erleben und zu gestalten. so wird aus achtsamkeit ein weg in die lebendigkeit, der folgende 7 reisen enthält:

1. grundlegende geborgenheit

unsere beziehung zur offenheit des lebens ist nicht immer nur eine einfache. unzählige möglichkeiten stehen uns theoretisch offen. geborgenheit ist jene qualität, die diese möglichkeiten für uns in greifbare nähe rückt. in diesem modul entdecken wir konkrete wege, unsere geborgenheit im leben zu entdecken und fest zu verankern.
optional geht es auch um die anwendung all dessen, was wir wissen, aber nicht umsetzen.

2. die früchte der vergangenheit ernten

jeden moment steht uns das leben offen. doch nach welchen kriterien entscheiden wir uns? wiederholen wir nicht oft muster aus der vergangenheit und schleppen unnötigen ballast mit? in diesem modul ernten wir die früchte der vergangenheit, nutzen sie und befreien uns von all dem, was wir nicht mehr brauchen. wir lernen, unsere zufriedenheit zu genießen und unsere unzufriedenheit gezielt zu nutzen.

3. freude und tatkraft

neben dem glück, das wir uns erarbeiten können, gibt es auch die schlichte und zugleich zutiefst befriedigende freude am leben selbst. doch wie können wir diese mit der hilfe natürlicher achtsamkeit erleben? aus dieser freude entspringt ein steter strom an energie, der unsere tatkraft stärkt und nährt. alles, was wir dazu brauchen, sind einfache und klare übungen, angefangen von kleinen dingen im alltag bis hin zu natürlicher achtsamkeits-meditation.

4. vertrauen

was ist vertrauen und wo kommt es her? was ist der unterschied zwischen selbstwirksamkeit (vertrauen in die eigenen fähigkeiten) und selbstvertrauen? wie können wir uns für unsere lebensgestaltung auf diese beiden stützen? ein modul zur stärkung unseres rückhalts im leben. denn zum vertrauen gehören auch die fähigkeit, unsere grenzen zu wahren, sowie übung im umgang mit unseren manchmal chaotisch anmutenden gedanken und gefühlen.

5. lebensmut

lebensbejahung mag banal erscheinen, aber sie stellt eine wichtige voraussetzung für ein reiches und kraftvolles wirken im alltag dar. sie ist vielschichtig und hat klare wurzeln. diese quellen an lebensmut untersuchen wir in diesem modul anhand einfacher beispiele aus der natur. so entdecken wir gemeinsam sieben prinzipien der natürlichen lebensbejahung und lebenskraft.

6. courage

emotionale intelligenz ist eine frage der courage, also unserer fähigkeit, vom herzen her auf andere zuzugehen und mutig und einfühlsam zugleich zu sein. in diesem modul untersuchen wir die vier aspekte der courage und wie sie sich in unseren alltag integrieren lassen. ein modul abseits unnötiger härte und romantischer verklärung, das grundlagen für eine neue art der teilnahme am leben schafft.

7. offenheit und verbundenheit

erst wenn wir weite und innere freiheit erleben, ist unsere reise in die lebendigkeit mit hilfe natürlicher achtsamkeit wirklich vollständig. weite und verbundenheit entstehen aus den drei grundkompetenzen im umgang mit gedanken und emotionen: zulassen, sein lassen und loslassen. eine praktische annäherung an die zentralen dynamiken eines souveränen lebens.